tv_smith_live.jpgVeteranentreffen!

Berlin/8.5.2008 im Kato: Im Rahmen der „Punk in the UK“-Tour sollen diese drei Veteranen des klassischen 77er Punk Rocks wacker beweisen, dass sie allesamt noch Saft in den alten Knochen haben – allerdings erreicht mich bereits am Eingang die Nachricht, dass die LURKERS nicht spielen würden... Gerüchten zufolge ist LURKERS-Mastermind und Frontmann Arturo Bassick am Tag zuvor in Cottbus auf der Bühne zusammen gebrochen und würde aufgrund einer schweren viralen Infektion mindestens ein Jahr, wenn nicht noch länger ausfallen... Auf diesem Wege die allerbesten Wünsche!

Kurzerhand springen Berlins RAZORQUILLS in die Lücke und eröffnen den Abend im spärlich gefüllten Kato mit einem knappen, aber knalligen Set, das durch eine feine Mischung von metallischem Punk / Metal à la MOTÖRHEAD und G.B.H., mit Einflüssen von ...

Weiterlesen: Live: The GUITAR GANGSTERS, (ohne THE LURKERS) & TV SMITH

fuck_the_commerce.jpgEin bisschen Grind muss sein! 

Jüterbog/1.-3. Mai 2008 im Alten Lager:
Nicht allzu weit von Berlin entfernt versammeln sich in der Brandenburger Provinz zwischen idyllischen Wäldern und Feldern Jahr für Jahr die Freunde und Freundinnen des Death Metal und Grindcore. Die 11. Auflage des "FUCK" bietet also in abgeschiedener Ruhelage erneut eine illustre Mischung von Bands, die dem ...

Weiterlesen: Live: FUCK THE COMMERCE Festival 2008

adam_green26.jpgDer Narr kann gehen!

Berlin/22.4.08 im Huxley´s Neue Welt: Es hätte ein so schöner Einleitungssatz werden können: Die Rückkehr des New Yorker Anti-Folk-Helden ADAM GREEN im Jahre 5 nach dem großen Hype ließ seine Jünger in Heerscharen in den schönen Berliner Szenekiez Neukölln pilgern, um die erneute Wiedergeburt ihres Idols zu bejubeln. Leider jedoch ist an diesem Satz zu vieles falsch. Richtig daran ist allein, dass ADAM GREEN nach langjähriger Bühnenabstinenz nach Berlin gekommen war, um sein ... 

Weiterlesen: Live: ADAM GREEN mit CODY TURNER und LAURA MARLING

blackmail_15klein.jpgDas Gesicht im Fahrtwind

Berlin/3.5.08 im Fritzclub/Postbahnhof: Mit Konzerten in Berlin ist es schon so eine Crux: kommt man pünktlich, fängt die Band oft erst Stunden später an. Fühlt man sich indes nach solchen Erfahrungen klüger und kommt beim nächsten Mal erst eine halbe Stunde nach offiziellem Konzertbeginn zum Veranstaltungsort, hat man die Vorband schon verpasst und kommt mit Glück gerade noch rechtzeitig zum ersten Song des ‚Main Acts’.

Weiterlesen: Live: BLACKMAIL und DIORAMIC