nina_nastasia.jpgZuschauer zu Pressspan!

Berlin/28.2.2008 im Schokoladen:
"
Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt". Dieses kleine Sprüchlein sollte sich an diesem Abend mal wieder bewahrheiten, in dem ein oder anderen Sinn. Mit Begleitung auf den Weg zum Schokoladen, einem der schönsten Clubs Berlins, gemacht, standen wir erst mal vor einer langen Schlange in der Kälte. Doch bekannter als erwartet, die gute Frau...

Weiterlesen: Live: NINA NASTASIA

20080307_cor_273_klein.jpgPunk gegen Krebs - ROCK THE CANCER!

Berlin/7.3.2008 im SO36: Manchmal sind es einfach die kleinen Dinge, die unterstützen können: Eine helfende Hand, ein gutes Wort. Für all das steht die Stiftung, und dafür stand auch der Abend. ROCK THE CANCER ging an diesem Abend in die dritte Runde.


 

Foto: Friedemann von COR auf dem Rock The Cancer 2008
 trashpics.com (christian thiele)

Weiterlesen: Live: THE HITS, SHEARER, JOHNNIE ROOK, RADIO HAVANNA,...

Ausser schnellen Angriffen Richtung Beine nur solide mad_caddies.jpg

Bielefeld/27.02.2008 im JZ Kamp:
Auf ihrer Tour im letzten Jahr konnte ich die MAD CADDIES leider nicht sehen, weil ich zu viel zu tun hatte. Diese Jahr hätte wegen eines anstrengenden Tags auf der Arbeit beinahe wieder abgesagt, wollte aber Freunde,  mit denen ich verabredet war nicht hängen lassen. So machte ich mich auf den Weg nach Bielefeld. Vor dem Kamp liefen schon einige der üblichen Verdächtigen rum, die  Show war sehr gut besucht und laut Kasse ‚nah am ausverkauft‘. 

Weiterlesen: Live: MAD CADDIES – WIL RIDGE – SEC.100

dirty_bones.jpgGelungene Record Releaseparty als Heimspiel

Nijmegen/15.2.2008: Nachdem wir eine traumhafte Rundreise per Bus und Bahn hinter uns gebracht hatten, sind wir in Nijmegen, Heimatstadt vieler Holländer und einer Punkkonstante namens BAMBIX, angelangt. Die Stimmung war gut, dafür hatte die Band gesorgt - denn wenn Heimspiel, dann nichts dem Zufall überlassen.

Weiterlesen: Live: BAMBIX, DIRTY BONES & THE GO FASTER NUNS

total_chaos.jpgCHAOS ohne Spirit

Berlin/14.2.2008 im Wild At Heart: Irgendwie sind die Tage im Februar die härtesten im Jahr. Es ist kalt, dunkel und der Sommer noch weit. Trotz aller Widrigkeiten ging es an diesem Abend ins Wild at Heart, um TOTAL CHAOS mit Gästen zu sehen. Der Club füllte sich erst nach 22 h, so dass die Bands auf sich warten ließen. Gegen halb elf hatten die GROTTENOIMELZ ein Einsehen und bestiegen die Bühne.

Weiterlesen: Live: TOTAL CHAOS & GROTTENOIMELZ