WAHRSCHAUER präsentiert: MADLOCKS @ Wild At Heart, 05. Oktober 2019
CIRCUS ELECTRIC-EP-Release @ Urban Spree am 18. Juli
AGNOSTIC FRONT @ SO36 am 24. Juni 2019 mit BILLYBIO
Review der Woche: NOCTURNUS - "Paradox"
WARRIOR SOUL mit LIAR THIEF BANDIT @ Wild At Heart Berlin, 16. Mai 2019
ODD COUPLE & PABST & DER GOLDENE REITER am 1.6.2019 im ZUKUNFT am Ostkreuz
@Rezo: Zerstören der CDU & pimpen der Grünen greift zu kurz
Lucifer + The Hellacopters am 15.5.2019 im Astra
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Rawside-Widerstand_28091435Die Krieger des musikalischen Straßenkampfs sind zurück!

 

Berlin | 20.10.2010: Sechs Jahre war Pause. Jetzt sind die Krieger des musikalischen Straßenkampfs zurück. Vom Sound her werden keine Gefangenen gemacht. Es bleibt beim lupenreinen Ami-Hardcore der 80er Jahre. Dabei brauchen sich RAWSIDE keine Sekunde hinter Legenden wie AGNOSTIC FRONT zu verstecken. Textlich (deutsch und englisch) bleiben RAWSIDE klar auf Krawallkurs. Titel

wie „Widerstand“, „Bulldog“, „Start A Fight“ oder „Killer“ sprechen für sich. Das Intro „Eine Volk sollte keine Angst vor seiner Regierung haben, die Regierung sollte Angst vor ihrem Volk haben“ weist den Weg, auf dem man das Album hören sollte. Das harte Stück Arbeit wird dann leichter fallen. Selbst der plakative Refrain „Widerstand gegen Deutschland, Widerstand gegen dieses scheiß Land“ ist erträglich. Denn gegen den dumpfen Rechtsruck der gegenwärtigen Gesellschaft kann auch mal ruhig dumpf zurückgeschossen werden. Stücke wie „Was ist zu tun?“ sind sogar geniale Hass-Hymnen mit Gänsehautfeeling: „Was ist zu tun wenn es nicht mehr brennt? Kein Feuer, keine Fackel, keine Glut. In eurem Herzen ist es längst erloschen. Wir stehen längst mit dem Rücken zur Wand. Selbstzerstörung, Verzweiflung und Wut. Du hast nichts mehr zu verlieren, wenn man schon längst am Boden ist. Als in den Flammen zu krepieren, bevor einem die Feigheit frisst.  Erst wenn die Flammen wieder wüten, die nicht mehr zu löschen sind, wird auch der letzte hier erkennen, dass dieses Feuer unser Leben ist.“ Und zum Abschluss die ultrabrutale Coverversion von „Killer“ / VORKRIEGSJUGEND mit einer gnadenlos gehämmerten Doublebass .

Ok, machen wir es kurz: Ihr habt es geschafft euer legendäres Album „Staatsgewalt“ zu toppen. Cool, dass Ihr zurück seid!

Aggressive Punk Produktion – VÖ 17.9.2010

Achtung: RAWSIDE sind gerade auf Tour! Selbstverständlich von uns präsentiert!

http://www.rawside.com/