Politik

vsnsu plak webNSU-Terror und Staat:                            Hand in Hand

Wie weit staatliche Behörden in die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) verstrickt waren, bleibt weiterhin ungeklärt. Daran konnte bisher auch der seit Monaten andauernde Gerichtsprozess gegen Zschäpe nichts ändern. Deshalb ist es Zeit, den öffentlichen Druck zu erhöhen. Kommt zur Demo am 2.11.2013 in Berlin am Platz der Luftbrücke!

Die deutsche Justiz arbeitet sich in dem Prozess in München an dem Nebenaspekt ab, ob Zschäpe eine direkte Tatbeteiligung nachzuweisen ist. Dabei wäre es wichtiger, dass die Rassisten aus den Ermittlungsbehörden und den Geheimdiensten auf die Anklagebank gesetzt würden. Die Zielfahnder des Thüringer Landeskriminalamtes sprechen zum Beispiel

Weiterlesen: Raus zur Demo! Kein Frieden dem Rassismus!

Nazis morden und StaatMit Richter Götzl hat das NSU-Verfahren nicht das große Los gezogen!

Der Prozess gegen den Nationalsozialistischen Untergrund beginnt nun endlich. Aber dank dem Losverfahren von Richter Götzl wird vom Prozess gegen Nazi-Braut Zschäpe die Frauenzeitschrift BRIGITTE berichten. Vielleicht darüber, ob Zschäpe neuste Styling-Trends für Nazi-Frauen setzt. Überregionale Tageszeitungen, wie z.B. die SÜDDEUTSCHE, dagegen

Weiterlesen: NSU-Prozessbeginn:

rosemarie„Für mich ist das Mord“

In Berlin hat die vom Staat gnadenlos exekutierte asoziale Politik nach einer Zwangsräumung ein erneutes Todesopfer gefordert. Die 67jährige kranke und schwerstbehinderte Rosemarie wurde trotz einer vorliegenden Mietübernahmeerklärung vom Sozialamt und trotz eines ärztlichen Attests, das eine Zwangsräumung für unzumutbar erklärte, wegen Mietrückständen auf Antrag der Eigentümer aus ihrer Wohnung in Reinickendorf geworfen. Wir haben uns „an Recht und Gesetz und Ordnung gehalten“, so der Eigentümer gegenüber den Medien (junge welt). Dieser gesetzlich-normative Sozialterror wurde mit einem Großaufgebots der Polizei  gegen den Protest von rund

Weiterlesen: Erstes Todesopfer nach Zwangsräumung:

Verfassungsschter_unter_VerdachtDeutsche Behörden sind Teil des Naziproblems

Berlin: Das Titelthema der aktuellen WAHRSCHAUER Ausgabe #61 lautet „Nationalsozialistisches Mordkommando feat. Verfassungsschutz“. Das ist keine Übertreibung. Im Gegenteil. Die Enthüllungen der letzten Wochen werden immer verrückter. Sogar eine Strafverfolgungsbehörde steckt mitten im Nazisumpf. Zeit für ein Update.

Weiterlesen: Verfassungsschutz und Nazi-Mordkommando – Teil 3

STATS

Aktuell sind 196 Gäste und keine Mitglieder online