Review der Woche: FESKARN " - „Raven’s Way“
Ein Jahr Corona und kein bisschen weise - die ausführliche Analyse:
Video-Interview mit FLEMMING BORBY Teil 2
Videointerview mit PERIPHERAL CORTEX
Video-Interview mit NASHMEH
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

PHERIPHERAL CORETEX2Drei Songs für ein Selfie with God


Janne drehte das Video-Interview mit der Berliner Technical-Death-Metal-Band PERIPHERAL CORETEX vor der der Kulisse des Eingangs der Alten Nationalgalerie, an dem gerade für die Ausstellung „Dekadenz & dunkle Träume“ geworben wird, in der Werke von Künstlern des Belgischen Symbolismus präsentiert wurden, die eine Vorliebe für eine morbide und dekadente Motivik hatten, getrieben von einem

Zeitgeist am Ende des 19. Jahrhunderts, geprägt vom Innehalten nach einer großen Phase der Modernisierung und des Technikschubs und dem Versinken in Ich-Bezogenheit und Selbstreflexion. Ist das Symbolik in der Symbolik, so ungefähr wie der Spiegel im Spiegel? Gibt es eine bessere Kulisse, um sich die Hintergründe zu den drei Songs „Detective Noir Versus the Cult of the Imperfect Circle”, “#selfiewithgod” und „Wanderlust is Wanderer’s Death“ von den Bandmitgliedern Rob, Pat und Chris erzählen zu lassen? War es geplant oder wurde Janne von etwas in seinem Unterbewusstsein gesteuert, als er diesen Ort für das Interview wählte? Ich weiß es nicht, aber seht selbst:



Video vom Song “#selfiewithgod”:



Bandcamp: https://peripheralcortex.bandcamp.com/

Weitere Interviews & Videos findet ihr in unseren WAHRSCHAUER-YouTube-Channel (klicken und abonnieren ;) https://www.youtube.com/user/DerWahrschauer