201906 AF 03 quer35-Jahre-Tour „Victim in Pain”: ein schweißtreibender Familienabend

Ein Jubiläum jagt das nächste! 2019 zelebrieren „The Godfathers Of Hardcore“ 35 Jahre „Victim In Pain“. Das Debütalbum in exklusiver Vinylauflage gibt es an diesem sonnigen Tag im Kreuzberger Coretex und später am Merch im SO36 in einer zweiten Sonderausgabe zu erstehen. Aber mal eins nach dem anderen!

Weiterlesen: AGNOSTIC FRONT @ SO36 am 24. Juni 2019 mit BILLYBIO

2019 WarriorSoul 03Mit Wodka bis zum Anschlag

Ein kühler Donnerstagabend im Mai mit spätem Konzertbeginn nach 22:00 Uhr lockt wirklich nur einige Die Hard-Fans ins Kreuzberger Wild at Heart. Doch so traurig die übersichtliche Anzahl der Fangemeinde auch ist, musikalisch wird es ein vorzüglicher Abend!

Die jungen Schweden von LIAR THIEF BANDIT haben schon ein paar Mal in diesem kultigen Kreuzberger Club auf der Bühne gestanden und bringen ihre eigene kleine Fanbase mit. Ungefähr eine halbe Stunde rocken die Musiker aus Malmö als stünden sie vor einem Publikum mit mehreren hundert Zuschauern. Sänger und Gitarrist Mike post, was das Zeug hält, springt ins Publikum, landet dabei gekonnt Gitarre spielend auf dem Boden. Dabei kommt er immer absolut authentisch rüber und erinnert, nicht nur mit seinem Outfit, an eines der großen Vorbilder aus der schwedischen Musikszene, der am Vorabend das Berliner Astra mit seinen Bands ausverkauft: Nicke Andersson. So wundert es mich nicht, dass LIAR THIEF BANDIT in ihren

Weiterlesen: WARRIOR SOUL mit LIAR THIEF BANDIT @ Wild At Heart Berlin,...

Donots 1Hangoverreview vom Donots Birthday Slam in Circle Pits

Die fantastische Columbiahalle ist kaum zu 3/4 gefüllt, als ITCHY aus Eislingen nach einer persönlichen Live-Liebesbekundung der DONOTS auf die Bühne kommen. Schon ab der ersten Note ist klar, dass das Publikum zu jeder Schandtat zu haben ist, was direkt mit einem ersten Circle Pit und absoluter Textsicherheit bewiesen wird. " Why Still Bother?" ist genau der richtige Aufreißersong, um in diesen illüstren Geburtstagsabend zu starten. Sänger Sebbi

Weiterlesen: DONOTS+ANTI FLAG+ITCHY am 26.4.19 in der...

201808 AF 02 2 klein quer                          Nach Herz-OP auf 35-Jahre-Tour-United Blood

Das Kreuzberger SO36 ist an diesem warmen Sonntagabend von allen Seiten mit Hardcore-Fans umlagert. Als ich kurz vor 20:00 Uhr den Saal betrete, spielt bereits ARRESTED DENIAL. Doch bei Hammam-artigen Temperaturen muss ich mir zuerst ein Getränk zur Abkühlung holen. Dann gleich mal nebenan den Merch-Stand in Augenschein nehmen. Ich denke mir so, den Typen neben mir

Weiterlesen: AGNOSTIC FRONT mit ARRESTED DENIAL und STREET DOGS am...

Deap Vally 7Von Betonpilzen und Häkelkursen

DEAP VALLY klingen, als hätten WOLFMOTHER und PEACHES dreckigen Sex gehabt. Oder eben ähnlich wie die WHITE STRIPES. Nicht nur wegen des Sounds ihres ersten Albums „Sistrionix“ von 2013, sondern auch wegen der Besetzung: ein Duo mit Gitarre und Schlagzeug. Und was für eins! Ich jedenfalls glaube nicht, dass sich Lindsey Troy (guitar, vocals) und Julie Edwards (drums and vocals) beim Häkelkurs kennengelernt haben, so wie sie es selbst in Interviews verbreiten.

Die Wortspiele des Bandnamens passen schon besser zum Sound als die Häkelkurslegende. Valley Girls ist eine gruppenspezifische Beschreibung für das upper-middle-class-living irgendwo im Dreiecksuniversum zwischen Einkaufszentrum, Solarium und Diskothek Anfang der 80er Jahre in Kalifornien. Oder der Name ist eine Anspielung an den Film „Deep in the Valley“ (2009) bzw. in deutsch „Im tiefen Tal der Superbabes“ in Anlehnung an den Riesentittenhit „Im tiefen Tal der Superhexen“. Keine Frage: ab ins Rosi‘s. Insbesondere

Weiterlesen: DEAP VALLY am 28.9.2016 im Rosi‘s/Berlin