FVNERAL FVKKDer Anti-Papst spielt Doom-Metal

Unter dem bizarren Namen FVNERAL FVKK haben sich irgendwo in Ostdeutschland vier Gegenpäpste getroffen, die der katholischen Kirche einfach dadurch Konkurrenz machen, indem sie ihr und dem Hörer erklären, was für paradoxe Perversitäten unter dem Banner des Vatikan tatsächlich stattfinden. Eine gute Idee, da sich die Erzählung der sexuellen Gepflogenheiten der Konkurrenzpriesterschaft natürlich

vorzüglich für den melodisch-wuchtigen Doom-Metal FVNERAL FVKKs eignet. Das Hinterlistige dabei ist, dass man die Band als Hörer musikalisch eher im Epic-Doom ansiedelt, dem ja oftmals jegliches Extremgebahren abgeht. Dies ist hier jedoch ein Irrtum. Musikalisch hervorragend und durchaus massenkompatibel, inhaltlich aber eklig, abstoßend und kontrovers. Die Gitarren klingen sehr fett, das Schlagzeug majestätisch und der meistens klare Gesang von Oberbischof Cantor Cinaedicus weckt besonders im Song „Underneath The Phelonion" Erinnerungen an CANDLEMASS oder COUNT RAVEN. Im Zusammenspiel mit dem eher widerwärtigen Inhalt der Lyrics glaubt man die vier Musiker förmlich dabei zu ertappen, wie sie das Gesicht unter den Mönchskutten verziehen und nur zum Schein optimistische, partytaugliche Seventies-Hardrock-Musik kreieren. Die EP ist als Vinyl-7" erschienen sowie als mp3-Download und Tape. Auf Vinyl sind zwar nur zwei der drei Songs vertreten, aber dafür erhält der Käufer den Download-Code für alle drei Hits.

www.bleedingheartnihilist.de

STATS

Aktuell sind 166 Gäste und keine Mitglieder online