Videointerview mit FRIEDEMANN
R.I.P. Danny Awege
Review der Woche: SPARROW 68 – "Singin' On The Streets Sounds Of Oi!"
Review der Woche: HARD-HEADED – "Strength In Unity"
Videointerview mit DEAD REGISTER
previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Hard HeadedStreetcore für Hammer und Amboss

Die Belgier treiben seit 2019 ihr Unwesen und geben ihrer Musik selber das Label „Streetcore Rock ’N‘ Roll“. Wenn man das liest und sich noch fragt, was zum Himmel das nun wieder bedeuten soll, wird beim Hören schnell klar, dass diese Belgier kein Konfekt verteilen, sondern einem mit ihrer Musik vor allem kräftig eins aufs Trommelfell geben. Und das macht natürlich Sinn, den dem Fachmann ist bekannt, dass beim anatomischen Aufbau des Ohrs nach dem Trommelfell der Hammer und der Amboss folgen. Soll heißen, es geht eigentlich durchweg hart und flott zur Sache: von Titel 1 „Strength In Unity“ bis Titel 12 „Where's The Loyalty“. HARD-HEADED bewegen sich mit ihrer Musik zwischen den Genres Hardcore, Punk und Oi!, welche sich ja, da sie zu einer Familie gehören, gut vertragen. Textlich geht es grob betrachtet um die Themenbereiche Zusammenhalt, Loyalität, Schimpfen auf schlechte Politik und die Last des Lebens im Allgemeinen und imHard Headed2 Besonderen. Ähnliche genretypische Themen, wie die berühmte Working Class, dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen. Insgesamt ist das Ganze für einen Erstling gut gemacht und somit ist man also kein Dummkopf, wenn man den Herren eine Chance gibt. Ein Blick auf das Plattencover oder die beigelegte Band-Info verrät allerdings auch, dass die Bandgeschichte zwar noch recht frisch ist, hier aber keine Youngsters am Werk sind.

Das Ganze gibt es 400 Mal als dunkel-grünes Eco Vinyl (aus recyceltem Material) und 100 Mal in klarem Rot. Damit steht dem umweltbewussten Punkgenuss nichts mehr im Wege und sollte das Vinyl ausgehen gibt es natürlich noch die digitale Alternative.
VÖ: März 2021
Facebookseite der Band: https://www.facebook.com/Hardheadedstreetcorernroll
Smith & Miller Records: https://smithandmiller.rocks
Video "Thinking To Slow":