Carnivalesque2Karneval im Spätkapitalismus

Im Video-Interview haben wir hier eine vierköpfige Band, die sich in der Arcanoa-Bar in Berlin bei den montäglichen Open-Mike-Sessions kennenlernte. Auf die Frage von Janne, ob sie eine politische Band sind, antwortet der Gitarrist mit „Sicher!“ und schmunzelt. Es gibt keine gute Politik, außer man tut sie. Aber wenn die anarchistische Revolution im Spätkapitalismus

Weiterlesen: Videointerview mit CARNIVALESQUE

LobsterbombWe can all change together for the better


LOBSTERBOMB sind nicht ein Berliner Glam-Punk-Trio, sondern sie sind das Glam-Punk-Trio der Spreemetropole! Auf ihrer EP "Go! Go! Go!" liefern sie die komplette Stimmungspalette des "normalen" Großstädters im Zeichen des Wahnsinns: wenn er von der Gesellschaft frustriert ist

Weiterlesen: Videointerview mit LOBSTERBOMB

Arne Heesch klein„Ich habe immer in Bands gespielt, bei denen es eher um Krach ging“


Genau! Arne Heesch war von 1993 bis 2012 Sänger und Gitarrist des legendären Noiserock-Band ULMEN und gründete später zusammen mit einer anderen Legende, der Ex-HC-Sängerin Yvonne Ducksworth von JINGO DE LUNCH, die Doom-Band TREEDEON. Aber das erklärt

Weiterlesen: Videointerview mit ARNE HEESCH

Ian MillerWoher kommen im Lockdown die Inspirationen?

Eigentlich ist er Bassist. Aber INTERESTING TIMES GANG ist das Soloprojekt des umtriebigen Ian Miller, der sonst noch in diversen anderen Bands spielt wie u.a. PUIG DESTROYER, STRANGELIGHT, COLLAPS CULTURE, bei denen es hart zur Sache geht. Im Oktober veröffentlichte er als INTERESTING TIMES GANG ein elektronisches Album mit dem Titel „Beats, No Rhymes, No Life“, dass nach

Weiterlesen: Videointerview mit Ian Miller von INTERESTING TIMES GANG

Thundercap„Tu alles um zu überleben“ ist der Refrain im Corona-Blues


"Jung sein und Punk sein! Das Gefühl haben, als würdest du die Welt verändern." Das war gestern. Heute sind wir älter und haben auch noch zwei Jahre Pandemie hinter uns. Das steckt uns alles in den Knochen. Das merkt man auch Jannes Video-Interviewpartner von THUNDERCLAP an. Er saß mit seinem Gitarristen 18 Monate, mehr oder weniger, in seinem Haus irgendwo in Florida/USA fest.

Weiterlesen: Videointerview mit THUNDERCLAP