megadeth04k.jpg"Ich sage Mega! Ihr sagt Deth"

Berlin / 10.2.2008 im Huxley's Neue Welt: Werden MEGADETH an frühere, überragende Livequalitäten der 90er Jahre anknüpfen können? Spielen sie auch Songs der ersten drei Alben? Wie werden Dave Mustaine und seine aktuelle Truppe auf der Bühne wirken? Fragen über Fragen beschäftigen mich im Vorfeld des Gastspiels der legendären Thrasher aus San Francisco. Die Antworten werden folgen, doch erst einmal gehört die Bühne zwei Supportbands.

Weiterlesen: Live: MEGADETH, MERCENARY, EVILE

 

no_exit.jpgPunkrock im familiären Rahmen

 

Berlin / 3.2.2008 im Wild At Heart: Nach langer Zeit war es an diesem Abend endlich soweit: NO EXIT aus Berlin sollten mit der ungarischen Punkband AURORA im Kreuzberger Wild at Heart spielen. NO EXIT hatten sich letztes Jahr sehr rar gemacht, was am Ausstieg von Schlagzeuger Lars lag. Kurz vor Ende der Aufnahmen für die neue Scheibe stieg er aus. So musste die Band nicht nur einen neuen Drummer suchen, sondern auch den Erscheinungstermin der neuen Scheibe auf 2008 verschieben.

Weiterlesen: Live: NO EXIT & AURORA

requital02_claudiak.jpgUNSOUL, REQUITAL, ARISE, BLACK LIGHT CIRCUS

Berlin / 18.1.2008 im K17: Vier hoffnungsvolle Berliner Newcomer-Bands standen auf dem Billing der ersten Berlin Moshpit-Veranstaltung im K17. Leider haben wir den Opener BLACK LIGHT CIRCUS aufgrund der ungewohnt frühen Anfangszeit verpasst. Als wir dann aber zu Klängen von ARISE die K17-Halle betraten, hatten wir Müh und Not, uns durch die beachtliche Zuschauermenge von ca. 500 Fans zu kämpfen. Knalligen und partytauglichen MetalCore hauten die fünf Jungs von ARISE um die verwöhnten Berliner Metaller-Ohren.

Weiterlesen: BERLIN MOSHPIT (The Berlin Metal Series), Part 1

busters.jpgThe same procedure than last year? 


Berlin/12.1.2008 im SO36:
Seit mehreren Jahren spielen THE BUSTERS im Januar ihre Tour durch die Clubs Deutschlands. So auch in diesem Jahr. Es ist also schon eine Tradition in kalten Wintertagen durch die Dunkelheit zu stapfen, um in einen Club zu gehen, in dem herzenswarme Ska – Musik von der wohl bekanntesten Skaband Deutschlands dargeboten wird.

In diesem Jahr gab es keinen Support, THE BUSTERS waren alleine unterwegs. Das S.O. 36 ließ es sich dennoch nicht nehmen, zwei junge Herren zu engagieren, die dem tanzwütigen Publikum schon vor dem Gig gehörig einheizten. Das DJ – Team nennt sich“ The Incredibles feat DJ Bela “. Die beiden brachten das Publikum schon vor dem Auftritt der Busters zum tanzen. Es versprach ein heißer Abend zu werden.

Weiterlesen: Live: THE BUSTERS