Abrocken trotz Elternzeit!


8. Dezember 2012, Cassiopeia, Berlin: Ziemlich genau drei Jahre ist es her, als ich CAPTAIN PLANET aus Hamburg das letzte Mal live gesehen habe. Die Band stellte damals im (für sie viel zu kleinen) Subversiv in Berlin ihr zweites Album „Inselwissen“ vor. Drei Jahre und ein Album später war es nun eine Nummer größer – das Cassiopeia. Aber auch dieser Club kam an seine Grenzen. Es war voll. Bereits kurz nach neun Uhr betrat die erste Supportband FLYKTPUNKT die Bühne und überzeugten mit eingängigem Emo/Screamo/Post-Hardcore. Auch wenn man Maschen wie das heisere Vorbeischreien am Mikrofon oft genug gesehen hat, hinterließen die Jungs einen guten Eindruck. Nach einer halben Stunde war der Spaß aber dann auch schon wieder vorbei, sodass wir uns fragten, ob es wohl noch eine weitere Vorband geben wird.

 

Weiterlesen: LIVE: CAPTAIN PLANET und FLYKTPUNKT

wobbleleveneMETAL BOX IN DUB

 

18. Juni 2012, VOLKSBÜHNE Berlin am Rosa-Luxemburg-Platz: Jah Wobble und Keith Levene, die zusammen mit Ex-SEX PISTOLS John „Johnny Rotten“ Lydon und einer schier endlosen, immer wieder wechselnden Reihe von Schlagzeugern nach dem furiosen Ende der Band sich als PUBLIC IMAGE LIMITED zusammenfanden und bereits 1978 das bahnbrechende Debütalbum „First Issue“ veröffentlichten, zeigten schon damals, dass sämtliche Beteiligten das Format “PunkRock“ verlassen hatten, um sich neuen musikalischen Formen zu öffnen. Weg von den klassischen Rock’n’Roll-Klischees wie Songstrukturen, Veröffentlichungen, Präsentation in Öffentlichkeit und Medien, aber auch vom eigenen Selbstverständnis, sowohl als individueller Musiker, wie auch als

Weiterlesen: LIVE: JAH WOBBLE & KEITH LEVENE

CURSIVE_live_kleinMit Wucht und gerissenem Resonanzfell!


21.05.2012 – Feierwerk München: An diesem lauen Frühsommerabend habe ich gelernt, dass man auch in einer völlig versnobten Stadt wie München alternativen Spaß haben kann. Es zog mich in die Hansastraße 39, wo sich die Amerikaner CURSIVE sowie das Landshuter Duo THE DOPE on Stage die Ehre geben sollten. Erstere touren nach eigener Auskunft relativ

Weiterlesen: LIVE: CURSIVE und THE DOPE

pipesSt. Patricks Day an einem Samstag!

 

K17, Berlin, 17.03.2012: Das muss gefeiert werden! Aus diesem Grund zog es uns nach vielen Jahren mal wieder ins Berliner K17. Das letzte Mal war ich zu PÖBEL & GESOCKS dort, als sie zur Weihnachtszeit spielten. Viel hat sich nicht verändert – außer, dass die Bar aus dem Bühnenbereich verschwunden ist und hinter dem Saal untergebracht wurde. Ein schicker Raum mit ein paar Sitzgelegenheiten, schön dunkel, wie der ganze Club. Soll aber auch so sein, ist das K17 doch die Dark-Institution überhaupt in Berlin.

 

An diesem Abend waren PIPES & PINTS, AULD CORN BRIGADE und weitere Gäste angekündigt. Letztere schenke ich mir mal: Eine nicht erwähnenswerte Band, die nicht erwähnenswerte Musik machte und zum Abend thematisch passte wie Fanta zu Whisky. Und überhaupt, der Whisky: Die Bar hatte ein paar davon, aber trotz des Anlasses

Weiterlesen: LIVE: PIPES & PINTS und AULD CORN BRIGADE