forceForce Attack  -  29.-31.07.2011

 

Klingendorf bei Rostock / 29.-31.07.2011: Das beliebte Punkrock-Festival geht in die 15. Runde. Für viele ist es inzwischen ja ein traditionelles Event geworden und gleicht dem Weihnachtsfest, aber eben nur für die Punkrock-Familie. Das inzwischen nicht mehr ganz so neue Festival-Gelände in Klingendorf bei Kavelstorf ist sehr großflächig. Es gibt eine Haupt- und eine Zeltbühne und die Bands geben sich pausenlos das Mirko in die Hand. Das Gelände bietet den Blick auf die Hauptbühne von fast allen Verkaufs- und Essständen. Wobei wir auch schon bei dem wichtigen Punkt der Punker-Versorgung angekommen sind, unabhängig des musikalischen Inputs. Der laaaaange Biertresen hat genau so laaaaaange

Weiterlesen: Force Attack in Klingendorf bei Rostock vom 29.-31.07.2011

StonedFromTheUndergroundposter_300Stoned from the Underground Festival – 7.-9.07.2011

 

Das STONED FROM THE UNDERGROUND findet von 7. bis 9. Juli in Erfurt-Stotternheim statt, wartet mit einem Hammer von einem Line-Up auf und bietet eine der coolsten Locations, die man sich für ein Festival wünschen kann.
Drei Tage lang wird hier der zähflüssige, bekiffte und einfach nur arschcoole Sound der Stonerrock- und Slugde-Elite zelebriert. Erstmals in der Geschichte des Festivals spielen am Donnerstag schon Bands und für Unentschlossene ist dies die ideale Gelegenheit sich von der Atmosphäre des Festivals zu überzeugen, zumal hierfür sogar der Eintritt frei ist. Für 49€ bekommt man die anderen beiden Festivaltage dazu und kann sich genauso auf die Headliner MONSTER MAGNET, EYEHATEGOD oder MY SLEEPING CARMA freuen, wie auf zahlreiche Undergroundperlen, von denen noch kein Schwein gehört hat. Hier macht das Festival seinem Namen alle Ehre und hat ausnahmslos immer ein paar Highlights auf Lager, die einem schon am frühen Nachmittag den Grind aus den Ohren pusten.
Wem es zu heiß, zu dreckig oder zu voll vor der Bühne ist, ist in weniger als einer

Weiterlesen: Stoned from the Underground Festival - Erfurt-Stotternheim...

schlagstromSCHLAGSTROM! - 26.-27.8.2011

 

Berlin / 27.-28.8.2011: Schlagstrom trägt den Untertitel "Weird Electronic Underground Festival"
Es findet an 2 Tagen in Berlin statt: 26. und 27. August 2011. In den
letzten Jahren war das MIKZ die Location, 2011 wird es eine ehemalige
Industrial-Ruine sein, die inzwischen etwas aufgepeppt und schön daher
kommt: Landsberger Allee 54. Wie immer wird es 2 Floors geben, d. h. man
kann/muss sich aussuchen, welche Performance sich gerade anschauen will.
Die ersten bestätigten Live-Acts sind: N. U. Unruh (Einstürzende Neubauten),
Monolith (Record Release - nicht die Thrash-Band aus Amiland sondern ein

Power-Noise-Projekt), 100Blumen (Elektroschock-Noise), Mandelbrot

Weiterlesen: SCHLAGSTROM! - Berlin - 26.-27.8.2011

dockDockville – 12.-14.8.2011

 

Hamburg / 12.-14.8.2011: Mitte August findet in Hamburg-Wilhelmsburg, auf der großen Elbinsel gelegen, zum nun schon fünften Mal das Dockville Festival statt. Auf einer langsam zuwuchernden Brache, mit Blick auf Hafenbecken, alte Reetspeicher, sprich: inmitten der wunderbarsten maritimen Industrieromantik, die in den Wochen vor dem Festival von Künstlern mit unterschiedlichen Installationen kreativ angereichert wurde, geben sich auch dieses Jahr wieder Indie-Größen und viel versprechende Newcomer die Klinken in die Hand.

Zur ersten Kategorie gehören aus dem bisher bekannten Line-Up mal ganz sicher die Birminghamer Indie-Elektro-Industrial-Bombasten EDITORS, ebenso wie die beiden amerikanischen Szenegrößen, die eher zum klassischen Alternative- bzw Indierock tendierenden AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD und COLD WAR KIDS. Und natürlich darf in solchen Kreisen Skandinavisches nicht fehlen, bittschön: JOHNOSSI sind auch mit an Bord. Aus der deutschsprachigen Fraktion stechen wundervollerweise DIE GOLDENEN ZITRONEN hervor, dazu

Weiterlesen: Dockville – Hamburg – 12.-14.8.2011

riezRiez Open Air - 29. - 30.7.2011

Das Riez Open Air im beschaulichen Bausendorf (grob zwischen Koblenz und Trier) peitscht dieses Jahr vom 29. bis 30. Juli Punk- und Hardcoreklänge über die angrenzenden Eifelwiesen. Auch dieses Mal konnte die Riez-Crew mit Boucing Souls und Strung Out altgediente Combos in die Provinz locken. Eine Tatsache, die mich jedes Jahr aufs Neue verwundert. Für mich persönlich waren The Unseen 2009 das bisherige Riez Highlight. Das 2011er Lineup ist geprägt von englischsprachigen Gruppen sowie einer guten Portion Hardcore.
22 Bands spielen zum Tanz auf und das im Vorverkauf für unschlagbare 25 Euro für die beiden Konzitage (es gibt auch Einzeltagestickets). Zudem ist das Zelten direkt neben dem Festivalgelände kostenlos und das Mitbringen von eigenem Alk ist auch kein Problem. Das Festival bezieht seinen Charme stark durch die Örtlichkeit. Man kommt sich vor wie bei Asterix und Obelix. Die Bühne als Zentrum und alles feierwütige Volx wuselt springend davor herum oder schaut dem Schauspiel auf der Wiese liegend zu. Wer kein Ende findet, wird in der angrenzenden Riez-Rockbar

Weiterlesen: Riez Open Air - Bausendorf - 29. - 30.7.2011